Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ich verstehe

Allgemein

co extrusion sliderthumbnailCo-Extrusion

Auf Anfrage können alle Rohre mit Hilfe des Co-Extrusionsprozesses entweder mit einer hellen, inspektionsfreundlichen oder einer elektrisch leitenden Innenoberfläche produziert werden. Die Co-Extrusion bietet eine inspektionsfreundliche, helle Innenoberfläche und gleichzeitig eine UV-resistente Außenoberfläche ( z.B. für eine lange Außenlagerung der Rohre).
co extrusion content variety of tubes
 

diameter sliderthumbnailDurchmesser

Krah Rohre können stufenlos in Intervallen von 100mm mit einem Innendurchmesser von DN300 mm bis DN4000 mm produziert werden. Der Nenndurchmesser stimmt mit dem Innendurchmesser des Rohres überein, da im Falle einer Änderung des Rohrentwurfs die Wanddicke vergrößert oder verkleinert werden kann während der Innendurchmesser gleich bleibt.

diameter content pipe diagram

 

flexibility deformation resistance sliderthumbnailFlexibilität/Verformungswiderstand

Elastische Rohre können auf Veränderungen in ihrem Umfeld reagieren. Während des Verformungsprozesses wird die Last auf das Umliegende verteilt und somit wird die Last auf das Rohr verringert.
Binnen kurzer Zeit entsteht eine Balance in dem Bereich um die Rohrleitung und die Verformung kommt zum Stillstand. Kunststoffrohre reagieren sehr flexibel auf statische Belastungen, da die Last nicht auf das Rohr, sondern auf den umliegenden Erdboden übertragen wird. Flexible Rohre funktionieren selbst dann noch wenn „starre“ Rohrsysteme schon Schäden aufweisen.

Selbst im Fall einer Verformung ist das System immer noch komplett beständig gegen Infiltration und Exfiltration. Da die Rohre auf der Außenseite profiliert sind, werden sie im Erdboden fixiert. Im Rohrsystem kann fast keine axiale Weiterführung erkannt werden.
Krah Rohre sind nahezu unbeeinflusst von Temperaturveränderungen.
Rohre aus Polyethylen oder Polypropylen haben erhebliche Vorteile gegenüber anderen Rohrmaterialien wie Beton, Stahl, Graphit etc. Dank des Materials haben Krah Rohre eine sehr hohe Bruchdehnung.
Krah Rohre verformen sich entsprechend der Erdbewegung ohne Risse oder Brüche, so dass die Funktionalität der Rohrleitung nicht großartig beeinflusst wird. Sobald die Überlast und die Erdbewegung stoppt, geht das Rohr in seine ursprüngliche Position und seinen ursprünglichen Zustand zurück.
Ein weiterer Vorteil ist die hohe Flexibilität. Selbst in Bereichen, die stark von Erdbeben betroffen sind, werden unsere Rohre, verglichen mit anderen Rohrmaterialien, kaum beschädigt. Trotz der Flexibilität der Krah Rohre haben sie eine hohe Kapazität um Lasten zu tragen, so dass sie auch für Straßenanwendungen verwendet werden können.

 

flexibility content deformation resistance
flexibility content deformation resistance 2
 

hydraulics sliderthumbnailHydrauliken

Aufgrund der glatten, nicht haftenden Rohroberfläche bleiben der Rohrinnendurchmesser und die hydraulischen Eigenschaften konstant, unabhängig von der Wanddicke der Profile. Der Nenndurchmesser (z.B. DN/ID500mm) stimmt mit dem jeweiligen Innendurchmesser nach DIN16961 überein. Im Vergleich mit anderen Rohrmaterialien wie Beton können kleinere Durchmesser verwendet werden, was die Kosten für Material und Installation erheblich senkt.
hydraulics content material chart de
Klicken um zu vergößern
 

internal pressure sliderthumbnailInnendruck

Das Krah-Rohrsystem kann einem niedrigen Arbeitsdruck von bis zu 3 bar wiederstehen, abhängig von der Dicke der Wasserstraßenwand (e4, e5). Gleichbedeutend mit DIN8074 kann die Formel der Ringspannung mit dem Minimum als minimale Wanddicke des Rohres A1 oder als minimale Wanddicke der Wasserstraße für A2 Rohre verwendet werden. e= Minimale Wanddicke p= Innendruck di= Innendurchmesser σ= Festigkeitswert MRS= minimale erforderliche Stärke C= Sicherheitsfaktor (bei Wasser 1,25)

internal pressure content

e= Minimale Wanddicke
p= Innendruck
di= Innendurchmesser
σ= Festigkeitswert
MRS= minimale erforderliche Stärke
C= Sicherheitsfaktor (bei Wasser 1,25)

length sliderthumbnail Länge

Die Standard-Verlegelänge von Krah Rohren beträgt 6 Meter, da die Rohre in dieser Länge einfach zu handhaben, lagern und transportieren sind. Außerdem ist es möglich jede Länge zwischen einem und 6 Metern kontinuierlich zu produzieren. Je länger das Rohr, desto weniger Verbindungen sind nötig, was für die Rohrverlegung von Vorteil ist. Darüber hinaus ist es möglich, die Rohre schon zusammengefügt zu liefern, dadurch kann die Installationszeit vor Ort deutlich reduziert werden.

lifetime sliderthumbnailLebensdauer

Die Lebensdauer von kompletten Krah Rohrsystemen für Anwendungen von keinem oder wenig Druck beträgt 100 Jahre. Jeder Bestandteil ist für eine konstante, maximale Belastung von 50 Jahren ausgelegt.
In dem oben gezeigten Diagramm können Sie sehen, dass die Stabilität der Rohre für eine Nutzung von 100 Jahren ausgelegt ist, inklusive einer Sicherheitsmarge. Wie in der Grafik dargestellt, haben wir bei konstanter Last eine sehr hohe Stabilität (b) dank der Nutzung von Polyolefinen. Sobald die Last verschwindet, fängt die Zeit wieder von vorne an und die zusätzliche Sicherheit ist wieder da.

lifetime content diagram de
Klicken um zu vergößern

 

material sliderthumbnailMaterial

Polyethylen (PE80 und PE100) und Polypropylen sind Thermoplaste mit hervorragenden Eigenschaften für die Wasser- und Abwasseranwendung, so wie für die Herstellung von Tanks für die Lagerung flüssiger und fester Materialien. Die umweltfreundlichen Thermoplaste Polyethylen und Polypropylen sind gegen viele Chemikalien beständig und sehr gut für die Beförderung und Lagerung von verschiedenen Flüssigkeiten geeignet. Krah Rohre können aus den folgenden thermoplastischen Materialien hergestellt werden:
- Polyethylen mit hoher Dichte (PE80 und PE100)
- Polyethylen mit CaCo3
- Polypropylen-Random
- Polypropylen-Homo (PP-H)
- nicht brennbares Polypropylen (PP-S)

Diese Materialien weisen die unten genannten Eigenschaften auf. Andere Materialien können nach vorheriger Zustimmung eines Herstellers und einer externen Qualitätskontrolle verwendet werden. Nichtsdestotrotz sollte das verwendete Material die Spezifikationen in der unten stehenden Tabelle aufweisen.
pipe materials content de
Klicken um zu vergößern
 

minimum wall thicknesses sliderthumbnailMinimale Wanddicke

Profil- und Vollwandrohre mit einer Wanddicke von bis zu 300 mm können produziert werden. Die Qualität des Rohres ist stark von der Qualität der Wasserstraße abhängig, daher sind alle Krah Rohre mit einer minimalen Wasserstraßenwand von 4mm ausgestattet.

minimum content wall thicknesses profile aKlicken um zu vergößern

minimum content wall thicknesses profile bKlicken um zu vergößern

 

minimum content wall thicknesses minimum required thickness declick to enlarge

standards sliderthumbnailStandards

Normen und Standards:
Die Krah Rohrsysteme sind so entworfen worden, dass sie die Anforderungen von aktuellen internationalen Normen und Standards entsprechen. Die Krah GmbH ist Teil des Normungsausschusses, um zu garantieren dass die Rohre den Standards entsprechen. Die Krah Rohre erfüllen die folgenden, internationalen Standards:
standards content table.jpg de
Klicken um zu vergößern
 

stiffness sliderthumbailSteiffigkeit

Gemäß verschiedener Normen und Standards werden die Rohre nach nominellen Ringsteifigkeitsklassen (SN) wie SN2 (nur für Rohre DN>500), SN4, SN8 oder SN16 (nach ISO9969), oder anderen Steifigkeitsklassen (DIN16961, ASTM F894, NBR 7373 etc) entwickelt, unabhängig von der Testmethode (konstante Geschwindigkeit oder konstante Last).
Außerdem ist es dem Hersteller nach EN13476-3 (9.1) auch erlaubt, Rohre DN/ID>500 zwischen den Steifigkeitsklassen herzustellen, vorausgesetzt er kann diese Entscheidung mit einer statischen Berechnung belegen.
Gemäß CEN/TS15223 sind Rohrsysteme der Ringsteifigkeitsklasse SN4, entworfen für die unterirdische Verwendung, ausreichend beständig gegen externen Wasserdruck. Höhere Anforderungen in Bezug auf externen Wasserdruck können in Diagramm 2 eingesehen werden.

 

stiffness content table de
Klicken um zu vergrößern